Rax-Werke - Pottendorfer Straße

Erinnerungsort

Rax-Werke - Pottendorfer Straße

47.826850

16.252118

Die NS-Organisation "Kraft durch Freude" (KdF), die sich selbst als "NS-Gemeinschaft" bezeichnete, wirkte tief in die Unternehmen und Betriebe hinein. Man versuchte die "Gefolgschaften", also die Arbeiter und Angestellten, mit unterschiedlichen Formen der Freizeitgestaltung und Kulturprogrammen für den Nationalsozialismus zu gewinnen und zu binden. Für die Arbeiterschaft war es völlig neu, nun zum Beispiel Musikkonzerten in ihrem Betrieb beiwohnen zu dürfen. Die Deutsche Arbeitsfront (DAF) warb gleichwohl mit den KdF-Angeboten für Arbeiter und Angestellte. Die Teilnahme an Veranstaltungen war nicht unbedingt freiwillig oder vom kulturellen Interesse motiviert, sondern auch die Gruppendynamik und der subtile Zwang seitens der DAF füllte die Säle.

Die NS-Organisation "Kraft durch Freude" (KdF), die sich selbst als "NS-Gemeinschaft" bezeichnete, wirkte tief in die Unternehmen und Betriebe hinein. Man versuchte die "Gefolgschaften", also die Arbeiter und Angestellten, mit unterschiedlichen Formen der Freizeitgestaltung und Kulturprogrammen für den Nationalsozialismus zu gewinnen und zu binden. Für die Arbeiterschaft war es völlig neu, nun zum Beispiel Musikkonzerten in ihrem Betrieb beiwohnen zu dürfen. Die Deutsche Arbeitsfront (DAF) warb gleichwohl mit den KdF-Angeboten für Arbeiter und Angestellte. Die Teilnahme an Veranstaltungen war nicht unbedingt freiwillig oder vom kulturellen Interesse motiviert, sondern auch die Gruppendynamik und der subtile Zwang seitens der DAF füllte die Säle.

Bilder

Musikveranstaltung in einer Halle der Rax-Werke, 1938-43

Datierung: 1938-43 Quelle: Sammlung Wrenkh Autor: unbekannt Zusatzinfo: Postkarte