Stadttheater Wiener Neustadt - Herzog-Leopold-Straße 19

Erinnerungsort

Stadttheater Wiener Neustadt - Herzog-Leopold-Straße 19

47.813220

16.240892

Das Wiener Neustädter Stadttheater bot während der NS-Zeit für die Bewohner der Stadt und Region ein reichhaltiges kulturelles Angebot, wenigstens in den ersten Jahren. 1938 war es umgebaut worden, indem dieses Vorhaben aus der "Ständestaat"-Zeit realisiert wurde. Selbstverständlich wurde das Theater für die NS-Propaganda eingesetzt, sowohl hinsichtlich der Programmauswahl als auch als Veranstaltungsort. Die Bühne und der Saal des Theaters wurden von Anfang an von der NSDAP für politische Veranstaltungen genützt, wie zum Beispiel für Veranstaltungen des Reichsbunds der Deutschen Beamten (RDB). So wie in den Kinos Propagandafilme liefen (z. B. "Hitlerjunge Quex") gab es auch "Theatertage für die Jugend".

Das Wiener Neustädter Stadttheater bot während der NS-Zeit für die Bewohner der Stadt und Region ein reichhaltiges kulturelles Angebot, wenigstens in den ersten Jahren. 1938 war es umgebaut worden, indem dieses Vorhaben aus der "Ständestaat"-Zeit realisiert wurde. Selbstverständlich wurde das Theater für die NS-Propaganda eingesetzt, sowohl hinsichtlich der Programmauswahl als auch als Veranstaltungsort. Die Bühne und der Saal des Theaters wurden von Anfang an von der NSDAP für politische Veranstaltungen genützt, wie zum Beispiel für Veranstaltungen des Reichsbunds der Deutschen Beamten (RDB). So wie in den Kinos Propagandafilme liefen (z. B. "Hitlerjunge Quex") gab es auch "Theatertage für die Jugend".

Bilder

Veranstaltung des RDB, 1938-43

Datierung: 1938-43 Quelle: Sammlung Wrenkh Autor: unbekannt Zusatzinfo: Postkarte

Veranstaltung der NSDAP, 1938-44

Datierung: 1938-44 Quelle: Sammlung Setznagl Autor: unbekannt Zusatzinfo: Repro